• Tim

Preview Event des Torabhaig Allt Gleann

Aktualisiert: 24. Juli 2021

Was für ein fantastischer Abend! Sonne, Wasser, leckeres Essen, tolle Getränke und eine spezielle Location. Aber beginnen wir von vorne…


Vor einigen Wochen erreichte mich eine Mail von Marussia’s Group Brand Ambassador Christoph Albietz, der mich zu einem Preview Event auf dem ehemaligen Hausboot von Gunther Gabriel einlud, um den mit großer Spannung erwarteten zweiten Malt aus der Legacy Reihe vom Torabhaig zu verkosten und das baldige Release zu feiern. Den Allt Gleann! - Natürlich habe ich keine Sekunde gezögert und dieser tollen Möglichkeit direkt zugesagt! Die weiteren vier Wochen waren tatsächlich eine Qual denn ich konnte das Event kaum erwarten.


Nicht nur, dass ich mich auf den neuen Torabhaig riesig freute. Es war das erste Live Event nach 1,5 Jahren und es war eine tolle Gelegenheit Christoph und Eileen von Marussia endlich mal persönlich kennenzulernen. Zudem ist gerade die Netflix Doku über die aufwändige Sanierung des ehemaligen Hausbootes von Gunter Gabriel in aller Munde und ich war sehr gespannt wie das finale Ergebnis live wohl aussieht.


Am Eventtag wurden wir alle von einem Shuttle abgeholt und zum etwas abgelegenen Liegeplatz des Hausbootes gebracht. Dort wurden wir von Christoph direkt herzlich begrüßt und auf die große Dachterrasse des Hausbootes gebeten. Dort erwarteteten uns eine große Bar mit Getränken aus dem Portfolio von Marussia, Live Musik, leckeres Fingerfood und ein überragender Blick auf das Wasser und die umliegenden Örtlichkeiten. Die Gäste waren ein bunter, toll gewählter Mix aus Freunden, Fachhändlern, Experten, Redakteuren und Bloggern.


Auch ein kurzer aber kräftiger Regenschauer während der Veranstaltung schmälerte nicht die Laune der Gäste, denn Christoph hatte voraus-schauend eine überdachte Barkasse organisiert die neben dem Hausboot auf ihren Einsatz wartete (Für die ca. 30 Gäste wäre der untere Teil doch zu kuschelig gewesen). Die Wartezeit wurde ebenfalls durch kleine Führungen durch das Hausboot überbrückt. Ein Highlight war hier definitiv das Tonstudio mit riesigen Fenstern und einen grandiosen Blick direkt auf das Wasser!


Kommen wir zu den Star des Abends den Torabhaig Allt Glean.


Der Allt Gleann ist die zweite von insgesamt vier Editionen die bis Ende 2022 erscheinen soll. Seinen Namen bekam er von der Quelle Allt Gleann, die direkt hinter der Destillerie fließt und deren Wasser für die Herstellung genutzt wird.


Der Malt durfte wie der erste, drei Jahre reifen und besteht aus insgesamt ca. 30 Fässern, wurde mit 46% Prozent abgefüllt und ist wie gewohnt nicht kühl gefiltert sowie ungefärbt. Diesmal besteht die gemälzte Gerste aus einem Mix aus Concerto und Laureate die mit 77pm getorft ist. Der Malt hat am Ende genau 1ppm mehr als sein Vorgänger.


Und jetzt fragt ihr euch sicherlich wie er schmeckt? In einem Wort und meine ehrliche, unabhängige persönliche Meinung? GROSSARTIG!


Nachdem alle Gäste den Allt Gleann probiert hatten herrschte kurz Ruhe gefolgt von einem einstimmigen Applaus.

Die zweite Edition wirkt trotz der lediglich ein ppm mehr als sein Vorgänger viel kräftiger und voluminöser. Der unverkennbare maritime Character gepaart mit Lagerfeuerrauch, gerösteten Marshmallows und einem Hauch Salz sind wunderbar im Einklang. In einem Blindtasting wäre ich mir sicher gewesen einen wesentlich älteren Malt zu verkosten.


In einem separaten Blogpost / Review werden wir unsere Tasting Notes auch nochmal für euch detaillieren. Leider gibt es ungeplante Verzögerungen und der Release des Allt Gleann wurde um genau einen Monat nach hinten auf den August verschoben. Auch wenn die Auflage insgesamt deutlich höher ist bin ich mir ziemlich sicher, dass die Flaschen wieder innerhalb von Stunden vergriffen sein werden.



Spannend fand ich auch die Möglichkeit, verschiedene Abfüllungen von Mossburn (die ebenfalls aus dem Portfolio von Marussia stammen) probieren zu können! Ich möchte gar nicht soviel verraten aber ich war positiv überrascht und werde die eine oder andere Abfüllung für euch definitiv reviewen.


An dieser Stelle möchte ich mich nochmal herzlichst bei Christoph und Eileen für die Einladung und für dieses tolle Event bedanken. Es hat einen riesen Spaß gemacht, ihr wart großartige Gastgeber und die Location hätte für den Abend passender nicht sein können.

DANKE und hoffentlich bis bald.


Euer Maltmate Tim


Randnotiz: Es hat mich mega gefreut, dass ich endlich mal Tino von @meinwhiskyblog.de (www.meinwhiskyblog.de), Holly von @whiskybuzz (www.whiskybuzz.de) sowie Jonas & Detlef von @whiskyplausch (www.whiskyplausch.de) endlich mal persönlich kennenlernen konnte. Tolle Leute. Checkt Sie mal bei Insta und Ihrem Blog!!


Und hier auch noch ein paar weitere Impressionen der Veranstaltung:





140 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen